Fandom



Sid Meier's Civilization (auch Civilization I, abgekürzt Civ 1) ist ein von MicroProse entwickeltes Computerspiel aus dem Jahre 1991. Das Spiel entstand unter der Leitung von Sid Meier, der in der Videospielebranche als "legendär" gilt. Das Spiel ist der Begründer einer der erfolgreichsten Spielereihen überhaupt.  

SpielprinzipBearbeiten

Das Spiel wird über einen Weltkarten-Hauptbildschirm gesteuert, von dem der Spieler Zugriff auf diverse Menüs hat. Um zu bestehen, muss der Spieler wissenschaftliche Forschungen betreiben, Diplomatie mit anderen, fremden Völkern betreiben und seine Zivilisation ausbauen.

Spielziel Bearbeiten

Das Ziel des Spieles ist es, andere Zivilisationen durch militärische Stärke oder kulturellen sowie wissenschaftlichen Vorsprung zu übertreffen.

Eine Siegmöglichkeit besteht somit in der Vernichtung sämtlicher gegnerischer Zivilisationen. Das Spiel kann aber auch durch das Bauen eines Raumschiffes, das erfolgreich nach Alpha Centauri fliegt, gewonnen werden. Dies setzt voraus, dass der Spieler eher auf den technischen Fortschritt setzt als auf militärische Stärke. Letztlich kann der Spieler auf eine hohe Gesamtwertung setzen, die das Spiel vergibt, wenn eine gewisse Spieldauer erreicht und das Spiel beendet wird. Hierbei können auch kulturelle Errungenschaften, wie der Bau von Weltwundern, eine Rolle spielen.

Plattformen Bearbeiten

  • 1991 erst für MS-DOS
  • 1992 Versionen für Commodore Amiga 500/600 und Atari ST
  • 1993 Apple Macintosh und Microsoft Windows 3.0
  • 1994 für Amiga 1200/4000 und Nintendos Super-NES
  • 1995 erschien zusätzlich eine Multiplayervariante namens Civnet.

Trivia Bearbeiten

  • Sid Meier war der dritte Designer, der eine Computerversion für Civilization plante und der erste, der dies auch verwirklichte.
  • Die Originalversion des ersten Civilization Titels ist kaum noch auf dem Markt erhältich, außer man sucht auf speziellen Handelsseiten im Internet. 2K Games vertreibt Civilization 1 allerdings mit 8 anderen CIV Titeln in ein Boxset. 
  • In der originalen Beschreibung des Spiels werden die Türken als eine mögliche Zivilisation genannt, welche allerdings in der Entwicklung durch die Deutschen ersetzt wurden.

Soundtrack Bearbeiten

  • Romans - "Rise of Rome" (original)
  • Babylonians - "Hammurabi's Code" (original)
  • Germans - DOS version: "Variatio 4: Lo stesso movimento" from Goldberg Variations (Johann Sebastian Bach); Amiga version: "Rondo alla Turca" (Wolfgang Amadeus Mozart)
  • Egyptians - "Harvest Of the Nile" (original)
  • Americans - "Battle Hymn of the Republic"
  • Greek - (original)
  • Mongols - (original)
  • Russians - "Song of the Volga Boatmen" (traditional)
  • Zulus - (original)
  • French - "La Marseillaise"
  • Aztecs - "Tenochtitlan Revealed" (original)
  • Chinese - (traditional)
  • English - "Rondeau" from Symphonies and Fanfares for the King's Supper (Jean-Joseph Mouret)
  • Indians - (original)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.