Fandom


Allgemeines Bearbeiten

Gathering Storm ist die zweite offizielle Erweiterung zu Civilization VI. Gathering Storm wurde am 14.2.2019 veröffentlicht. Übersetzt heißt der Name so viel wie "Heraufziehender Sturm".

Civilization VI Gathering Storm Cover

Neuheiten Bearbeiten

Mit Gathering Storm wurden wie der Name schon sagt hauptsächlich Naturkatastrophen und Erderwärmung eingefügt, dass heißt, dass man nicht mehr zu viele Wälder roden darf oder zu viele Eisenbahnen bauen usw.:

  • Es gibt Vulkane die auch ausbrechen und dabei Modernisierungen plündern
  • Flüsse überschwemmen Schwemmland und plündern Modernisierungen
  • Es treten Stürme auf, welche ebenfalls Modernisierungen plündern, aber überall auftauchen können.
  • Es gibt Dürren, welche Nahrungserträge verringern.
  • Es gibt 8 neue Zivilisationen und einen zweiten Anführer für England und Frankreich
  • Es gibt den Weltkongress und eine neue Siegmöglichkeit: den Diplomatiesieg
  • Strategische Ressourcen sind nun anders Organisiert: Eisenminen generieren nun pro Runde 2 oder 3 Eisen, und das Bauen eines Schwertkämpfers verbraucht 20 Eisen, sodass man nicht mehr so viele Einheiten auf einmal verbessern kann. Außerdem werden die Ressourcen Kohle, Öl und Uran in den zugehörigen Kraftwerken verbraucht. Manche Einheiten (z.b. Panzer und Riesen Kampfroboter ) verbrauchen einen Unterhalt von einem Öl bzw. Uran pro Runde (Die benötigte Ressource hängt von der Einheit ab)
  • Verschiedene Gebäude verbrauchen Energie, welche in Kraftwerken (die in Industrie Bezirken gebaut werden) oder in Gelände Modernisierungen erzeugt wird. Diese Gebäude liefern auch so Erträge, nur mit Energie noch mehr.
  • Es wurde die Bauschlange hinzugefügt, dass heißt das man mehrere Bauprojekte einstellen kann, ohne nach Ende von einem Bauprojekt das nächste einstellen muss (Dieses Feature ist auch im Grundstein implementiert worden)
  • Es wurden neue Bezirke, Modernisierungen, Einheiten und Gebäude hinzugefügt

Naturkatastrophen Bearbeiten

Naturkatastrophen sind Zufällig gesteuerte Ereignisse, die immer mal wieder auftauchen. Die Intensität lässt sich durch eine Einstellung beim Spielanfang steuern, und geht von 1 bis 4. Hier die einzelnen Katastrophen:

Vulkanausbrüche Bearbeiten

Vulkane sind eine Art Berge, die aber einen Hochgefährlichen Nebeneffekt haben: sie können, nachdem sie Aktiv wurden, ausbrechen, und dabei Bezirke und Modernisierungen zerstören, aber auch Einheiten töten, sowie die Bevölkerung einer Stadt verringern. Vulkanausbrüche haben aber auch einen nützlichen Effekt: durch diese werden die Betroffenen Felder gedüngt, d.h. dass die Nahrungserträge gesteigert werden. Verhindern kann man Vulkanausbrüche nicht, aber durch die vorausgehende Aktivität des Vulkans erkennen, und schon mal einen oder zwei Handwerker heranziehen, die die Modernisierungen dann reparieren.

Flussüberschwemmungen Bearbeiten

Flüsse können neuerdings über die Ufer treten, und dabei die selben Effekte verursachen wie Vulkane: Einheiten werden getötet, Bezirke und Modernisierungen geplündert, und die Bevölkerung in einer Stadt verringert. Allerdings treten Überschwemmungen nicht überall neben Flüssen auf, nur Schwemmland wird wirklich überschwemmt. Die Negativen Auswirkungen von Überschwemmungen können aber verhindert werden: wenn man den Staudamm Bezirk baut, werden alle Flussüberschwemmungen dieses Flusses abgeschwächt, und wie oben genannt Negative Effekte verhindert. Bei einer Überschwemmung kann es auch zu einer Tagung des Weltkongresses kommen, der betroffene Spieler kann nämlich um Hilfe bitten, um dann einen Diplomatiesiegpunkte bringenden Wettkampf auszulösen.

Dürren Bearbeiten

Dürren sind eine weiter Naturkatastrophe, die Modernisierungen plündert, und die Nahrungserträge der betroffenen Felder verringert. Die Modernisierungen können während die Dürre anhält nicht repariert werden.

Stürme Bearbeiten

Stürme sind eine Naturkatastrophe mit den Auswirkungen, dass Einheiten getötet, Bevölkerung verringert, und geplündert wird. Stürmer können potenziell überall erscheinen, und haben je nach Feld auf dem sie erscheinen verschiedene Namen. (Tornado, Sandsturm usw.)

Fluten Bearbeiten

Fluten sind eine durch den Klimawandel hervorgerufene Katastrophe, die in verschiedenen Stufen abläuft. Anders als andere Katastrophen aber, die durch den Klimawandel nur häufiger werden, sind Fluten aber an diesen gebunden, und passieren ohne ihn gar nicht. Je nach Stufe des Klimawandel werden verschiedene Felder überflutet, in der ersten Stufe sind es z.b. noch ganz wenige, aber in der 5. Stufe werden schon ordentlich viele Felder überschwemmt, was diese unbrauchbar macht. Durch Bau eines Gebäudes in der Stadt können Fluten allerdings verhindert werdhen. Gemeint sind hier Fluten des Meeres.

Neue Zivilisationen (Civs) Bearbeiten

Es sind mit Gathering Storm 8 neue Civs hinzugekommen, dazu noch ist eine neue Anführerin für England und Frankreich hinzugekommen.

Civ
Inka
Kanada
Maori
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.