Civilization Wiki
Advertisement

Mein Königreich für ein Pferd!
—   Shakespeare (Richard III.)


Die Reiterei ist eine frühe Technologie der Klassik in Civilization V.

Historische Informationen[]

Die Reiterei wurde wahrscheinlich von den nomadischen Völkern Zentralasiens im 2. Jahrtausend v. Chr. erfunden, möglicherweise auch schon früher. Das Pferd war zu dieser Zeit schon eine Weile domestiziert, doch das ursprüngliche Tier war zu klein. Erst, als ein Tier gezüchtet worden war, das groß genug war, wurde das Reiten praktikabel. Die Skythen, eine frühe Gruppen von Nomaden, waren besonders fähige Reiter, die vermutlich den ersten Sattel und den ersten Steigbügel erfunden haben (es kann jedoch sein, dass sie den Steigbügel nur zum auf- und absitzen benutzt haben). Griechischen Historikern zufolge waren die Skythen die ersten, die unbändige männliche Pferde kastriert haben, um sie sanftmütiger zu machen und leichter kontrollieren zu können.

Bis zum Jahr 1500 v. Chr. kämpften viele Völker des Fruchtbaren Halbmondes - die Hethiter, die Assyrer und die Babylonier - zu Pferd. Zu dieser Zeit verbreiteten sich Pferde auch in Ägypten. In der Zeit von Alexander dem Großen waren Kavallerie-Taktiken bereits recht fortschrittlich und Alexanders Begleitkavallerie war vermutlich die effektivste und mächtigste Militäreinheit im Mittelmeerraum.

Advertisement